ploen-net

Petra & Werner Wegner

Helgoland im Januar

Auf solch eine Idee kommen 3 Brüder wenn Sie eine Herrentour machen wollen

um Grünkohl, Getränke und frische Luft zu tanken . Eine schöne kleine Seefahrt

mit einer Übernachtung auf der Insel. Aber schattig und zugig war es – Winter eben.

Blumen, Gräser und Experimente

Blumen, Gräser, Farne, Blätter, Blüten, Sträucher usw. – egal ob Farbe, schwarzweiß oder mehrfach belichtet – Hauptsache, die Fotos gefallen dem Betrachter (und dem Fotografen ….)

Da schon Werner und ich uns nicht immer einig sind, erwarte ich nicht, dass alle die folgenden Fotos schön finden – aber vielleicht das eine oder andere?

Viel Spaß;

Neue Fenster …

… braucht das Schiff.

Am Ende der Saison 2016 wird es ein wenig feucht auf den Salonpolstern und der Grund ist eine sich auflösende Verklebung der Kajütfenster. Die erste Hilfe besteht aus „Panzer-Tape“ und der Hoffnung, ohne weitere Wassereinbrüche ins Winterlager zu kommen.
In den letzten 2 Jahren hat es bei den „Herrentouren“ immer wieder ordentlich Wind und Wellen gegeben , siehe den Beitrag „Kurs Kopenhagen„.

Die eigentliche Ursache scheint eine mangelhaft ausgeführte Arbeit beim Aufsetzen der Scheiben gewesen zu sein, denn die lassen sich leicht vom Aufbau entfernen ohne nennenswerte Spuren zu hinterlassen.
Nun geht es an die Auswahl der neuen Materialien, denn die Scheiben im Aufbau sollen ja auch bei turbolenten Verhältnissen da bleiben wo sie hingehören. Die Scheiben sollen aus 5mm Acrylglas bestehen und der Klebstoff muss dauerelastisch und UV beständig sein. Nach eingehender Beratung durch Experten und dem Studium von Produktbeschreibungen sind die Werkstoffe gefunden. Die Fertigung der Scheiben erfolgt, nach von uns erstellten Schablonen, bei einem darauf spezialisierten Unternehmen in Kiel (gute Arbeit ;-). Doch bei der Beschaffung der Klebstoffkomponenten gibt es Probleme, denn bei den nötigen unterschiedlichen Primern ist das Haltbarkeitsdatum schon überschritten und Ersatz nur mühselig aufzutreiben. Kurz vor dem für den Einbau vorgesehen Wochenende sind alle Dinge parat und auch die Temperaturen passen – Ganz Wichtig !
Bei den Vorarbeiten und dem eigentlichen Kleben muss auf absolute Sauberkeit und Einhaltung der vorgegebenen Zeiten geachtet werden. D.h. Reinigen, schleifen, entfetten, abkleben, Aktivator und Haftvermittler auftragen, Abstandshalter anbringen, Kleben um nur den groben Ablauf zu schildern.
Die Vorarbeiten sind nach etwa zwei Wochenenden erledigt und für das Kleben wird pro Fenster (Seite) ein Tag gebraucht.

Jetzt kann der nächste Törn kommen.

Kurs Kopenhagen

Wie in den Jahren zuvor gibt es auch in 2016 zwei Wochen „Herrensegeln“. Wie in den Jahren zuvor ist das grobe Ziel Kopenhagen und dieses Mal wollen wir uns nicht vom Wetter beeindrucken lassen und ggf. auch mehr als 8 Stunden segeln – so kommt es auch mehr als einmal zu 14 Stunden. Start und Ziel ist Kappeln an der Schlei, die Tour geht im Uhrzeigersinn den Kleinen Belt nach Norden und über den Øresund zurück . Die „Familiencrew“ besteht aus meinem Bruder (Eigner) und mir (Autor). Daher gibt es auch nur Bilder von ruhiger See und von Häfen, denn bei dem Kampf mit Wind und Wellen werden die Hände für Mann und Schiff gebraucht.

Mit einigem Abstand betrachtet ist eine solche Tour mit 2 Personen in 2 Wochen doch eine Herausforderung. Man muss los, egal ob bei 5 gegenan oder Flaute mit Dieselwind. Die Etappen müssen geschafft werden, um die Gesamtstrecke auch innerhalb der 2 Wochen bewältigen zu
können. Wir hatten 3 Hafentage für Besichtigungen in Ebeltoft und Kopenhagen. In Helsingør waren wir nur über Nacht. Alle weiteren Nächte lagen wir vor Anker, das ist flexibel in der Ankunftszeit und wir mussten nach einem langen Segeltag nicht noch endlos nach einem Liegeplatz in einem engen Hafen suchen. Das entsprach eher einem entspannten Tagesabschluss 😉

Ausflug an die Nordsee

Im März 2016 fuhr der fototreff-am-see nach Tönning, um dort zwei Tage lang unter Anleitung von Martin Stock zu fotografieren. Westerhever und Dagebüll boten das Watt dafür. Auch wenn ich leider nicht mit auf die Wattwanderungen konnte, so hatte ich doch genügend Motive in den Salzwiesen, auf der Sandbank, am Rand des Watts und auf und um den Deich herum.

Ausgedientes Rechengerät weiterverwendet

Nachdem dieser alte Computer nicht mehr gebraucht werden konnte stand er lange im Keller. Und dann kam der Tag als ein pfiffiges Geschenk für jemanden gesucht wurde der eigentlich alles hat. Als „Computerschrauber“ kam mir die Idee den „Apple“ als Bar weiter zu verwenden, da das Gehäuse sich wie ein Barfach in einer Wohnzimmerschrankwand öffnen läßt.

Wieder da ;-)

 

Hallo und Moin werter Besucher , nach dem Überfall starten
wir unseren Internetauftritt mit neuem „look“.
Wir haben uns wieder für eine „Tagebuchvariante“ entschieden
um Pflege und Kreativität unter einen Hut zu bekommen.
Es dauert natürlich einen Moment bis die Seite wieder
mit Inhalten gefüllt ist 😉
Also schaut ab und an mal vorbei, um die Fortschritte zu sehen.
Viele Grüße von Petra & Werner

gehackt

Leider macht „cyber crime“ auch vor kleinen privaten Internetauftritten nicht halt. Daher sind wir gezwungen unseren Auftritt aus gesicherten Daten Stück für Stück wieder herzustellen . Aber wir arbeiten daran 😉

© 2020 ploen-net

Theme von Anders NorénHoch ↑